Tatzeit: 13.08.2021, 02:31 Uhr; Tatort: Hamburg-Bergedorf, Hackmackbogen

In der Nacht zu Freitag wurden ein älterer Mann und dessen Stieftochter von zwei bislang unbekannten Tätern in ihrem Haus in Bergedorf überfallen. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen war der 78-jährige Mann beim Zubettgehen auf die beiden Täter getroffen, die sich zuvor über eine Terrassentür gewaltsam Zutritt zu dem Einfamilienhaus verschafft hatten. Die Unbekannten bedrohten den Mann mit einer Schusswaffe und schlugen ihn auch zu Boden. Im weiteren Verlauf forderten sie ihn gezielt dazu auf, einen Tresor zu öffnen. Sowohl der 78-Jährige als auch seine ebenfalls im Haus wohnende und zwischenzeitlich aufmerksam gewordene Stieftochter (32) wurden während des Überfalls mit gefundenen Utensilien gefesselt. Die genaue Beute steht noch nicht fest. Nach den ersten Erkenntnissen flüchteten die Täter unter anderem mit Münzen, Bargeld aus einem Portemonnaie sowie Giro- und Kreditkarten. Nach der Tat informierte der Überfallene Nachbarn, die daraufhin den Notruf absetzten.

Der 78-Jährige erlitt eine stark blutende Kopfverletzung, zu deren Behandlung er in ein Krankenhaus transportiert wurde. Er wurde dort zunächst auch stationär aufgenommen.

Noch in der Nacht hat auch das Kriseninterventionsteam des Deutschen Roten Kreuzes die Betreuung des Mannes und seiner Stieftochter übernommen.

Es erfolgten Fahndungsmaßnahmen, die allerdings nicht zur Festnahme von Tatverdächtigen führten. Die beiden Täter können bislang wie folgt beschrieben werden:

– männlich – etwa 25 bis 35 Jahre – schlank – dunkel gekleidet – sprachen mit einem osteuropäischen Akzent

Das Bergedorfer Raubdezernat (LKA 173) hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können oder im Zusammenhang mit der Tat verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Von bet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.