Hamburg-Niendorf. Frau (25) erstochen! Eritreer (35) dringend tatverdächtig!

Hamburg-Niendorf. Frau (25) erstochen! Eritreer (35) dringend tatverdächtig!

Tatzeit: 20.02.2022, 12:59 Uhr; Tatort: Hamburg-Niendorf, Wagrierstraße

Sonntagnachmittag kam es zu einem Tötungsdelikt zum Nachteil einer 25-jährigen Frau. Beamte des Polizeikommissariats (PK) 24 nahmen ihren dringend tatverdächtigen Lebensgefährten, einen 35-jährigen Eritreer, vorläufig fest. Die Mordkommission (LKA 41) hat die Ermittlungen übernommen.

Eine Anwohnerin teilte über den Polizeinotruf mit, dass es zu einem Streit zwischen dem Paar gekommen sei und hierbei auch ein Messer eingesetzte wurde.

Die eintreffenden Einsatz- und Rettungskräfte fanden in einer Wohnung die leblose Frau mit Stichverletzungen auf und leiteten unmittelbar Reanimationsmaßnahmen ein. Eine Rettungswagenbesatzung transportierte die Verletzte unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus, in dem sie wenig später ihren Verletzungen erlag.

Im Zuge der ersten polizeilichen Maßnahmen durch die eingesetzten Funkstreifenwagenbesatzungen geriet bereits nach kurzer Zeit der Lebensgefährte unter Tatverdacht. Die Polizisten nahmen den Mann noch in der Wohnung vorläufig fest.

Der Kriminaldauerdienst (LKA 26) übernahm anschließend die weiteren Ermittlungen, die im weiteren Verlauf durch die Mordkommission (LKA 41) fortgesetzt wurden. Die Staatsanwaltschaft Hamburg war ebenfalls am Tatort.

Die Kriminalbeamten stellten Beweismittel sicher und führten umfangreiche Spurensicherungsmaßnahmen durch.

Der Tatverdächtige wurde nach seiner vorläufigen Festnahme erkennungsdienstlich behandelt und anschließend dem Untersuchungsgefängnis Hamburg zugeführt. Er muss sich nun vor einem Haftrichter verantworten.

Die Ermittlungen, insbesondere zu den Hintergründen der Tat, dauern an.

bet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.