Symbol

Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei verlor am 14.05.2021 gegen 20.15 Uhr ein stark alkoholisierter Mann (m.57) die Kontrolle über seinen am Bahnsteig im S-Bahnhaltepunkt Königstraße mitgeführten Einkaufswagen eines Discounters. Der Einkaufswagen stürzte daraufhin vom Bahnsteig auf die S-Bahngleise. 

Ein Triebfahrzeugführer einer einfahrenden S-Bahn entdeckte den Einkaufswagen und leitete umgehend eine Schnellbremsung ein. Ein Erfassen des Wagens konnte aber nicht mehr verhindert werden. 

Eine zufällig anwesende Besatzung eines Rettungswagens verhinderte das der betrunkene Mann sich in das S-Bahngleis begab und setzte sofort einen Notruf ab. 

Umgehend wurde die entsprechende S-Bahnstrecke gesperrt und der Fahrstrom der Stromschienen abgestellt. 

Angeforderte Streifenwagenbesatzungen der Bundespolizei konnten den Einkaufswagen bergen und sicherstellen. Der stark alkoholisierte Beschuldigte wurde dem Bundespolizeirevier im Bahnhof Altona zugeführt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. Ein angeforderter Arzt stellte die Gewahrsamsfähigkeit des 57-Jährigen fest. Anschließend bekam der Mann ohne festen Wohnsitz in einer Zelle ausreichend Gelegenheit zur Ausnüchterung und wurde später wieder entlassen. 

„Gegen den Beschuldigten wurde ein Strafverfahren (Verdacht auf gefährlichen Eingriff in den Bahnverkehr) eingeleitet. Die weiteren Ermittlungen werden vom Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Hamburg geführt.“ 

Für die Einsatzmaßnahmen musste die entsprechende S-Bahnstrecke für rund 35 Minuten gesperrt werden. Über Betriebsstörungen im S-Bahnverkehr können von der Bundespolizei keine Angaben gemacht werden. Weitere Informationen können heute nicht mehr erteilt werden. 

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Von bet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.